Diplomüberreichung erstmals mit Video-Livestream im Universitätsklinikum St. Pölten

ST. PÖLTEN - Am 10. September haben insgesamt 18 Absolventinnen und Absolventen der Diplomausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege und 10 Absolventinnen und Absolventen der Pflegefachassistenz der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege St. Pölten ihre Abschlusszeugnisse entgegengenommen. Damit auch die Familien zu Hause bei der Überreichung dabei sein konnten, gab es erstmals einen Video-Livestream.

Pflegeberufe haben in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert und erfordern Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen und eine gute Beobachtungsgabe. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung ist Voraussetzung, um pflegerische Leistungen auf hohem Niveau erbringen zu können. An der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Pölten wurden die Absolventinnen und Absolventen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege und der Pflegefachassistenz bestmöglich auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet.

Die Übergabe der Dekrete fand durch Martin Michalitsch, Abgeordneter zum NÖ Landtag in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, im Universitätsklinikum St. Pölten statt. Die Schulleitung der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege beschrieb die Herausforderungen durch die veränderten Ausbildungsbedingungen durch die COVID 19- Pandemie.

 

BILDTEXT
(v.l.n.r.): Martin Michalitsch, Abgeordneter zum NÖ Landtag, Absolventin Bianca Stoll, Direktorin Marianne Tanzer, MA.

MEDIENKONTAKT
DI (FH) Thomas Wallner MA
Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum St. Pölten
Tel.: +43 (0) 2742 9004 10030
E-Mail: presse@stpoelten.lknoe.at

145 0 145 0