Klinische Abteilung für Augenheilkunde und Orbitachirurgie

Die Augenabteilung gehört zu den größten Fachabteilungen Österreichs. Pro Jahr werden mehr als 5.000 chirurgische Eingriffe auf allen Gebieten der Augenheilkunde in zwei modernst ausgestatteten Operationssälen durchgeführt. Zahlreiche Eingriffe, wie beispielsweise Staroperationen können auch tagesklinisch durchgeführt werden.

Leistungsspektrum

  • Operationen des grauen Stars (Katarakt)
  • Behandlung des grünen Stars
  • Behandlung bei Makuladegeneration und anderen Netzhauterkrankungen (z. B. diabetische Retinopathie)
  • Netzhaut- und Glaskörperchirurgie
  • Hornhautchirurgie und Eingriffe bei Fehlsichtigkeit
  • Schielbehandlung im Kindes- und Erwachsenenalter Neuroophthalmologie und Elektrophysiologie
  • plastische und wiederherstellende Chirurgie der Augenlider
  • ästhetische Lidkorrektur bei „Schlupflidern“ und „Tränensäcken“
  • Tränenwegschirurgie
  • Chirurgie der Augenhöhle (Orbitachirurgie)

Orbitazentrum

Das Orbitazentrum der Augenabteilung gilt österreichweit als Kompetenz- und Überweisungszentrum für Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen der Augenhöhle (Orbita). Folgende Eingriffe werden dabei regelmäßig durchgeführt:

  • Entlastungsoperationen und wiederherstellende Eingriffe bei Basedow'scher Erkrankung (Endokrine Orbitopathie)
  • Operationen bei Tumoren der Augenhöhle und der Augenlider
  • wiederherstellende Operationen nach Verletzungen und bei Augenprothesenträgern

Netzhaut- und Glaskörperchirurgie

Ein weiterer Schwerpunkt der Augenabteilung ist die konservative und chirurgische Behandlung von Erkrankungen der Netzhaut und des Glaskörpers (z. B. Netzhautablösung, Makulaerkrankungen). Die Augenabteilung wurde im Rahmen des Qualitätsmanagementprojektes der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft "Vitreoretinale Chirurgie bei Macular pucker" zertifiziert.

145 0145 0