Universitätsklinikum St. Pölten: Florian Hink betreibt Café im Haus C

ST. PÖLTEN - Die Bäckerei Hink mit dem Stammgeschäft in Wilhelmsburg ist der zukünftige Betreiber des neuen Cafés im Haus C am Universitätsklinikum St. Pölten. Das Wohlfühlcafé soll eine kurze Auszeit aus dem Klinik-Alltag bieten. Geschäftsführer Florian Hink legt in seinen vier Filialen größten Wert auf traditionelles Handwerk und qualitativ hochwertige Produkte aus der unmittelbaren Region. Diesen Weg will er nach der Eröffnung von Haus C fortsetzen.

„Während der Innenausbau von Haus C mit 1.694 Räumen und einer Bruttofläche von rund
22.5000 m²  bereits abgeschlossen ist, wird intensiv an der Umsetzung des neuen Cafés von Florian Hink im Haus C gearbeitet. In einem öffentlichen Vergabeverfahren konnte sich der Bäckermeister aus Wilhelmsburg gegen sechs weitere Bewerber durchsetzen. Hink legt in seinen vier Filialen größten Wert auf traditionelles Handwerk und qualitativ hochwertige Produkte aus der unmittelbaren Region. Die NÖ Kliniken setzen bereits seit Jahren auf Regionalität und Bioqualität zur Unterstützung der lokalen Betriebe. Dabei wird darauf geachtet, dass die regionale Wertschöpfungskette zum Einsatz kommt und wo möglich auf regionale Produkte zurückgegriffen wird. Durch den gänzlichen Verzicht auf Tiefkühlware beweist Bäckermeister Hink, welche Qualität in der echten Handwerkskunst liegt“, freut sich LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

"Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige den ernsten Hintergrund ihres Aufenthaltes zumindest für kurze Zeit vergessen können und sich in Ruhe und gemütlicher Atmosphäre mit ihren Besucherinnen und Besuchern unterhalten können“, betont Florian Hink.

„Wir freuen uns das Angebot für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Café Hink neben den frisch zubereiteten Speisen aus der Klinikumsküche noch weiter ausbauen zu können“, ergänzt Mag. Dr. Bernhard Kadlec, Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum St. Pölten.

Vorweg ein kleiner Ausblick auf das stets frisch zubereitete Sortiment an warmen und kalten Speisen: Neben verschiedenen Frühstücksvariationen, abwechslungsreichen Mittagsmenüs und kleinen Snacks wird es laufend ofenfrisches Brot und Gebäck geben. Aus der hauseigenen Konditorei werden Mehlspeisen und im Sommer selbstgemachtes Eis angeboten. Auch hausgemachte Suppen und kleine Mahlzeiten für zwischendurch, wie überbackene Brote, Nudelgerichte oder der „Hink-Burger“, stehen am Menüplan.

Nach der Inbetriebnahme von Haus C wird auch das neue Café von Florian Hink im April 2018 eröffnet.


Bildtext
v.l.n.r. Mag. Dr. Bernhard Kadlec, Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum St. Pölten; Florian Hink; LAbg. GR Doris Schmidl; LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf

Medienkontakt
DI (FH) Thomas Wallner MA
Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum St. Pölten
Tel.: +43 (0) 2742 9004 65006
E-Mail senden >>

145 0 145 0