Menü
Pressemeldungen St. Pölten

Treffpunkt Gesundheit: Herzkatheter: Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten 2018

ST. PÖLTEN – Am 12. November 2018 spricht Prim. Univ.-Prof. Dr. Thomas Neunteufl, Leiter der Klinischen Abteilung für Innere Medizin 1 am Universitätsklinikum Krems im Rahmen der Vortragsreihe „Treffpunkt Gesundheit“ über das Thema „Herzkatheter: Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten 2018“.

Die Herzkatheteruntersuchung ist eine Untersuchung des Herzens über einen Katheter, der über die Leiste, die Ellenbeuge oder über das Handgelenk eingeführt wird. Besteht ein Verschluss oder eine Verengung der Herzkranzgefäße, z.B. angezeigt durch Druck an der Brust, kann das betreffende Gefäß durch eine Ballondehnung geweitet werden und durch ein Röhrchen aus Metallgeflecht, einen sogenannten Stent, offengehalten werden. Auch bei den häufigsten Herzklappenfehlern  besteht heute die Möglichkeit, die Erkrankung direkt während der Herzkatheteruntersuchung zu behandeln und somit eine offene Operation zu vermeiden. Wie sicher oder gefährlich sind diese Interventionen, was ist dabei zu beachten und was wird die Zukunft noch bringen?

Die Veranstaltung findet am Montag, den 12. November 2018, um 18.30 Uhr, im Haus B,
1. Obergeschoß des Universitätsklinikums St. Pölten, statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Bildtext
Die Termine 2018 im Rahmen der Vortragsreihe „Treffpunkt Gesundheit“

Medienkontakt
DI (FH) Thomas Wallner MA
Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum St. Pölten
Tel.: +43 (0) 2742 9004 10030
E-Mail senden >>