Menü
Pressemeldungen St. Pölten

Universitätsklinikum St. Pölten: Neuer Leiter der Klinischen Abteilung für Innere Medizin 2

ST. PÖLTEN - Mit 3. April 2017 wurde Prim. Priv.-Doz. Dr. Andreas Maieron zum Leiter der Klinischen Abteilung für Innere Medizin 2 am Universitätsklinikum St. Pölten bestellt.


Der gebürtige Klagenfurter promovierte an der Medizinischen Universität Wien. Prim. Priv.-Doz. Dr. Andreas Maieron absolvierte seine Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin und zum Facharzt für Innere Medizin in Linz. Im Anschluss absolvierte er die Zusatzfächer Gastroenterologie und Hepatologie sowie Endokrinologie und Stoffwechsel. Seine Habilitation im Fach Innere Medizin schloss er im Jahr 2011 erfolgreich ab.
Zuletzt war Prim. Maieron als leitender Oberarzt an der Abteilung für Innere Medizin 4 am Krankenhaus der Elisabethinen in Linz tätig.

„Das Universitätsklinikum St. Pölten stellt für mich ein modernes Großkrankenhaus dar, dadurch ergeben sich Möglichkeiten der Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinaus, um die Patientenversorgung noch weiter zu optimieren. Die Möglichkeit sowohl die universitäre als auch die postpromotionelle Ausbildung von jungen Kolleginnen und Kollegen voranzutreiben finde ich sehr reizvoll“, so Prim. Priv.-Doz. Dr. Andreas Maieron.

Besondere Schwerpunkte möchte Prim. Maieron mit seinem Team in der interventionellen Endoskopie, der Behandlung von Leberkrankheiten und der Behandlung von Menschen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen setzen.

 

Bildtext
Prim. Priv.-Doz. Dr. Andreas Maieron, Leiter der Klinischen Abteilung für Innere Medizin 2 am Universitätsklinikum St. Pölten
 

Medienkontakt
DI (FH) Thomas Wallner MA
Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum St. Pölten
Tel.: +43 (0) 2742 9004 65006
E-Mail senden >>